Misslungene Schönheitsoperationen der Stars

Um dem Schönheitsideal der Gesellschaft zu entsprechen, das oft von der Werbung geprägt wird, lassen sich viele Stars und VIPs kosmetisch operieren. Das gelingt nicht immer. Eine ästhetische Veränderung des Körpers ist auch immer subjektiv und individuell unterschiedlich zu bewerten.

Prominente Beispiele

Es gibt viele Fälle, besonders bei wiederholten Eingriffen, von Prominenten, die nicht immer gelingen. Oft empfinden diese ihr Aussehen anders als ihre Umwelt. Sie wollen ein Idealbild ihrer Person herstellen. Manche sind nicht wieder zu erkennen.

Der Schauspieler Mickey Rourke zum Beispiel hat zwar einen athletischen Körperbau, aber sein Gesicht sieht nicht mehr sehr gut aus. Er muss seine Augen unter einer Sonnenbrille verstecken.

Die Schauspielerin Doreen Dietel ließ sich mit 25 Jahren ihre Lippen aufspritzen. Der Entschluss entstand auf einer Party. Das vom Arzt gespritzte Silikon schwoll nicht wieder ab. Im Alter von vierzig endlich versucht Doreen Dietel nach fünfzehn Jahren ihre Lippen wieder verkleinern zu lassen. Dazu sollen Spritzen mit Kortison beitragen.

Die Lippen von Meg Ryan wurden mit Hyaluronsäure gefüllt. Nun sieht es so aus, als seien ihre Lippen in viele Teilchen zerbrochen. Vermutlich wurden bei dem kosmetischen Eingriff einfach zu große Röhrchen verwendet.

Der aus dem Fernsehen bekannte Makler Marcel Remus aus der Sendung bei Vox „mieten, kaufen, wohnen“ ließ sich neue Haare einpflanzen. Er litt unter einer Glatzendepression. Allerdings fielen ihm dann nach dem kosmetischen Eingriff noch mehr Haare aus. Das war nicht gerade gut für sein Selbstbewusstsein. Er fragte sich, ob diese kosmetische Operation überhaupt sinnvoll war. Inzwischen aber ist er zufrieden, denn es gibt keine Kahlstellen mehr auf seinem Kopf. Sein Selbstbewusstsein ist wieder da.

Ein weiterer Fall von misslungenen Schönheitsoperationen bei Prominenten: die Nasenkorrekturen bei Michael Jackson, der unbedingt eine perfekte Nase besitzen wollte, was dann vollkommen unnatürlich wirkte.

Brustvergrößerungen sind auch bei Stars sehr beliebt

Die deutsche Fitnesstrainerin und Sängerin Carmen Geiss, die auch als Darstellerin im Fernsehen bekannt wurde, hängt der Busen schief. Als Millionärin, mit dem millionenreichen Unternehmer Robert Geiss an ihrer Seite, ist ihr wohl bewusst, wie sie sich zu inszenieren hat. Sie steht im Rampenlicht und erregt Aufmerksamkeit. Deshalb hat sie sich auch ihre Brüste verschönern lassen. Und dieses bereits zum dritten Mal. Sie ist sehr unzufrieden mit dieser kosmetisch ästhetischen Schönheitsoperation. Ihre Brüste verrutschen. Nimmt sie ihre Arme zurück, so verschieben sich ihre Brüste. Nun ist sie zwar körperlich absolut fit. Sie treibt häufig Sport. Dennoch hat sie den Eindruck, dass ihre Brüste sich verselbstständigen und ständig verrutschen. Ein Opfer der Schönheitschirurgie? Oder die Brustvergrößerung bei Cameron Diaz, die einmal für ihre kleinen Brüste bekannt war.

Die Schauspielerin und Model Daniela Katzenberger lehnt für sich inzwischen Schönheitsoperationen ab. Sie ist Moderatorin der Sendung „Daniela Katzenberger – natürlich schön“, die bei Vox ausgestrahlt wird. Für die Sendung reist sie durch die Welt und testet die absurdesten Rituale der Schönheit. Dabei muss sie ihre eigene Eitelkeit vollkommen vergessen. Sie entdeckte einige schmerzhafte Anwendungen.

Dazu gehört das Bodywrapping. Es wird angewendet, um das Bindegewebe zu straffen. Es werden zunächst zwanzig Zentimeter eingequetscht. Der Unterkörper mit Po und Oberschenkeln wird nach unten gedrückt und eingewickelt. Dabei wird es so stramm eingebunden, dass die Frau sich nicht beugen oder hinknien kann. Sie kann sich fast nicht fortbewegen oder laufen. Das Ergebnis sollen der Verlust von zehn Zentimetern sein. Überhaupt nicht erfolgreich sind ihrer Meinung nach die Brusthypnose und Schönheitsschlägerei, die vor allem in Asien verbreitet sind. Wie man sieht, haben gerade Prominente Probleme mit dem Schönheitsideal. Man sollte es eben nicht übertreiben.

Empfohlene Artikel