6 Weihnachtsgeschenke zum selber basteln

Es sind nicht große Geschenke nötig um anderen eine Freude zu machen, es reicht auch eine kleine selbgemachte Aufmerksamkeit.

Jedes Jahr stelle ich mir die gleiche Frage: Was soll ich meinen Liebsten schenken? Eigentlich haben sie schon alles. Aus diesem Grund sind DIY-Geschenke so im Trend. Damit können wir nämlich zeigen, dass wir uns wirklich Gedanken gemacht haben und etwas Einzigartiges und Individuelles schaffen wollten. In diesem Artikel stelle ich euch deshalb meine besten selbstgemachten Geschenke vor, über die sich bestimmt jeder Beschenkte freuen würde! Weihnachtsgeschenke zum selber basteln:

1. Gebrannte Mandeln

Wenn wir an Weihnachten und Weihnachtsmarkt denken, dann gehören auch gebrannte Mandeln einfach dazu. Aber statt diese Süßigkeit zu kaufen, können wir diese auch zu Hause vorbereiten.

Das braucht Ihr:

  • 200 g ganze Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 8 EL Zucker
  • Backpapier
  • Verpackung nach eurem Geschmack
Geröstete Mandeln in Einweggläsern mit roter Schleife als Weihnachtsgeschenk zum selber basteln
Geröstete Mandeln schmecken nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt.

So werden die leckeren Mandeln zubereitet

Röstet die Mandeln zuerst in einer beschichteten Pfanne ohne Fett. Streut darüber die Hälfte vom Zucker, lasst die Mandeln bei schwacher Hitze leicht karamellisieren. Rührt die Mandeln dabei regelmäßig um. Verrührt nun Zimt und mit dem restlichen Zucker. Gebt die Hälfte dieser Mischung zu den Mandeln und lasst diese ebenfalls karamellisieren. Wiederholt den Vorgang, bis eine schöne Kristallkruste entstanden ist. Achtet darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß wird. Nun legt die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasst diese abkühlen. Die abgekühlten Mandeln könnt Ihr anschließend nach eurem Geschmack weihnachtlich verpacken. Ein prima Weihnachtsgeschenk zum selber basteln!

2. Spekulatius-Likör

Lebkuchen-Likör aus eigener Herstellung im flachen Glas
Selbstgemachter Likör

Gehört ihr oder eure Liebsten zu den Personen, die Spekulatius in der Weihnachtszeit lieben?

Habt ihr schon mal einen Spekulatius-Likör probiert?

Ein Gläschen Likör, das einfach nach Weihnachten schmeckt. Ihr könnt mit diesem Geschenk zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ihr macht etwas, was allen schmeckt und die Adventszeit versüßt.

Es ist das perfekte Geschenk, weil Ihr den Likör sehr einfach herstellen könnt. Ich zeige euch, wie es geht.

Das braucht Ihr:

  • 300 ml Wodka oder anderer Schnaps
  • 400 g Schlagsahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 4 TL Spekulatius-Gewürz
  • 4 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 2 EL brauner Zucker

So bereitet ihr den Likör zu

Erwärmt Nuss-Nougat-Creme, Zucker, Gewürze und Sahne in einem Kochtopf. Wartet bis sich die Nougat-Creme komplett auflöst. Reduziert die Hitze und fügt den Alkohol dazu. Nach dem Umrühren könnt ihr das Getränk in Flaschen füllen. Die Flasche schön beklebt und mit Schleife macht sich als selbst gebasteltes Weihnachtsgeschenk gut unter jeden Baum.

Tipp: Dunkel und kalt gelagert ist der Likör bis zu 2 Monaten haltbar.

3. Selbstgemachte köstliche Plätzchen

Kein Weihnachten ohne Plätzchen! Die kommen garantiert immer gut an. Bei diesem Geschenk sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mein momentaner Favorit ist dieses Rezept mit Butterkeksen.

Leckere Zimtsterne auf einem weihnachtlichen Teller angerichtet mit Weihnachtsdeko im Hintergrund
Ob Zimtsterne, Kokosmakronen, Engelsaugen, Lebkuchen oder einfache Butterplätzchen – alles lecker und weihnachtlich.

Das braucht Ihr:

  • 2 Eier
  • 250 g Butterkeksen
  • 500 g Weizenmehl
  • 250 g Zucker
  • halbe Packung Backpulver
  • etwas Zitronensaft und Puderzucker
  • als Deko: Streusel, Mandelsplitter, etc.

Alles gut kneten

Verrührt die Eier mit Zucker und Butter. Anschließend das Backpulver und das Mehl unterrühren. Rollt den Teig dünn aus, nun könnt Ihr nach Belieben Formen ausstechen und die Plätzchen anschließend bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 5 Minuten backen.

Lasst die Plätzchen gut abkühlen und verrührt nun Zitronensaft mit Puderzucker zu einer Glasur (die Glasur sollte schon dick und weiß sein, und dekoriert damit eure Kekse. Mit einem Silikonpinseln oder Ähnlichem lässt sich die Glasur besonders gut auftragen. Nun fehen nur noch ein paar bunte Streusel oder Mandelplättchen als Deko. Natürlich könnt Ihr auch Schokolade als Glasur verwenden.

4. Handgefertigte Badekugeln

Was kann wohltuender in kalten Tagen sein als ein Bad? Statt die niedlichen Badekugeln zu kaufen, macht sie diese doch selbst.

Das braucht Ihr:

  • 250 g Natron
  • 60 g Speisestärke
  • 125 g Zitronensäure
  • 60 g Kokosöl
  • Lebensmittelfarbe
  • ätherische Öle
Drei zerbrochene Badekugeln in verschiedenen Farben übereinander gestapelt
Für ein warmes Bad braucht es Badekugeln, diese können leicht selbst hergestellt werden.

So werden die Kugeln hergestellt

Mischt zuerst Speisestärke, Zitronensäure, Natron und Lebensmittelfarbe in einer Schüssel zusammen. In der anderen Schüssel sollte das geschmolzene Kokosöl mit den ätherischen Ölen gemischt werden.

Nun vermischt alle Zutaten ganz langsam, sonst reagiert Zitronensäure mit dem Natron und der Sprudeleffekt kommt schon vor dem Bad. Nun könnt Ihr aus der Masse einzelne Badekugeln formen.

Die fertigen Kugeln müssen anschließend abgekühlt werden und weitere zwei Tage an der Luft trocknen.

5. Kerzen als Weihnachtsgeschenk zum selber basteln

Kerzen verleihen immer ganz besondere Atmosphäre zu Weihnachten. Dann wieso nicht selbstgemachte Kerzen verschenken?

Das braucht Ihr:

  • Metalldose,
  • Gießform
  • Wachsreste
  • Zahnstocher
  • Kerzendocht
  • Klebeband

So bastelt Ihr die Kerzen

Kerzen als Weihnachtsgeschenk zum selber basteln sind gar nicht so leicht
Meine ersten selbstgemachten Kerzen sahen noch nicht so schön aus 🙂

Zuerst stecht ein Loch mit dem Zahnstocher in der Gießform und fixiert den Docht mittig mit dem Klebeband. So kann der Docht nicht hin- und herschwimmen.

Erhitzt nun Wachs in einem Wasserbad. Sobald das Kerzenwachs geschmolzen ist, könnt Ihr es in die Form gießen. Als letztes müsst Ihr nur das Klebeband entfernen und das Geschenk abkühlen lassen.

6. Windlicht

Diese Windlichter werden jedem Adventsabend Gemütlichkeit und Frohsinn verleihen.

Das braucht Ihr:

  • Marmeladen- oder Gurkenglas
  • weiße oder bunte Servietten
  • Tapetenkleister und eine Schüssel dafür
  • Borstenpinsel
  • Schere
  • Zeitungspapier

Windlichter selbst bekleben

Bunte Windlichter bzw. Laternen als Kette für den Weihnachtsbaum
Windlichtkette ohne Glas für den Weihnachtsbaum.

Legt zuerst euren Arbeitsplatz mit Zeitungspapier aus, damit nirgendwo unschöne Klebereste bleiben. Trennt nun die Servietten zu einzelnen Schichten und legt diese über das eingekleisterte Glas, bis es ganz bedeckt ist. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr noch Herzen oder andere Figuren aus dem bunten Servietten Papier ausschneiden oder reißen und aufkleben. Lasst anschließend alles über die Naht trocknen und euer Windlicht ist fertig.

Mehr schöne Ideen für Weihnachtsgeschenke zum selber basteln findet Ihr hier:

Empfohlene Artikel