Styling-Tipps für Frauen zum Oktoberfest

Der Spruch „O’zapft is“ gehört zum Oktoberfest wie das Amen im Gebet, genauso wie volle Festzelte, fesche Dirndln und tolle, romantische Frisuren. Damit man auch wirklich Erfolg hat, ist es notwendig, sich schon vorher über das passende Styling Gedanken zu machen, und darüber, wie man sich im wahrsten Sinne des Wortes „aufbrezelt“.

Da wäre einmal das Make-up. Es soll frische und jung ausschauen und es muss lange halten, denn in den Bierzelten ist es meistens sehr warm, und man kommt bald ins Schwitzen. Aus diesem Grund ist es angebracht Beautyprodukte mit wisch- und wasserfesten Texturen zu verwenden. Denn nur dann bringen sie ein langanhaltendes Ergebnis und lassen einen die ganze Nacht wie frisch aus dem Ei gepellt aussehen.

Das perfekte Make-up

Um einen ganzen Abend lang perfekt auszusehen, ist die Grundierung das Wichtigste. Sie wird am besten leicht in die Haut eingeklopft, denn dann hält sie länger. Ein Concealer ist unbedingt notwendig, denn er sorgt zuverlässig dafür, dass Augenringe oder Rötungen verdeckt bleiben. Damit man nicht wie eine Leinwand aussieht, sollte unbedingt Rouge aufgetragen werden – am besten mit dem Pinsel, denn damit lässt es sich am einfachsten platzieren und auch schattieren. Aber bitte!!! Vorher das Make-up mit Puder mattieren. Besonders gut zum Dirndl passen rosige Apfelbäckchen – mit ihnen schaut man so richtig zum Anbeißen aus. Wichtig sind auch die Augen, denn tiefe Blicke sind am Oktoberfest üblich. Da die Zeltbeleuchtung meistens ziemlich grell ist, darf etwas mehr als sonst aufgetragen werden. Am besten zwei miteinander harmonierende Farben verwenden. Die dünklere Farbe außen auf das Oberlid und in die Lidfalte platzieren und mit dem hellen Farbton Akzente setzen. Die Übergänge immer gut verwischen.

Nun kommt die Mascara dran. Hier ein Produkt wählen, das die Wimpern verstärkt und verlängert. Wenn man mag, lohnt es sich auch künstliche Wimpern zu verwenden. Auch Lippenstift ist wichtig, allerdings sollte man sich entscheiden, ob man mehr die Lippen oder die Augen betont. Vor dem Auftragen die Lippen abpudern, dann hält die Farbe nämlich besser. Und immer einen Konturenstift verwenden.

Ein wichtiges Accessoire, wenn man das Oktoberfest besucht, ist das Puderdöschen, das sollte man stets griffbereit haben. Auch Blotting Papers eigenen sich, um glänzenden Stellen schnell den Garaus zu machen.

Zöpfe – die perfekte Frisur fürs Oktoberfest

Zu einem zünftigen Dirndl passen am besten Flechtfrisuren. Damit Zöpfe & Co. auch gut halten, empfiehlt es sich vor dem Flechten ein wenig Öl oder Conditioner in das Haar einzuarbeiten. Niemals mit frisch gewaschenem Haar flechten, da es zuwenig Griff hat. Ist die Frisur fertig, einzelne Haarsträhnchen rausziehen und die Frisur mit viel Haarspray fixieren. So verstärkt sich der Halt. Am besten funktioniert Flechten wenn es die Freundin macht. Aber auch wenn man auf sich selbst gestellt ist, ist es nicht allzu schwer. Ein Tipp am Rande: Nicht zuviel in den Spiegel schauen, sondern sich lieber auf die Hände verlassen. Beim Schunkeln und Tanzen kommt man leicht ins Schwitzen. Aus diesem Grund ist ein Antitranspirant besonders wichtig. Und nicht nur für die Achseln, sondern auch für die Füße, denn die werden besonders beansprucht. Und für den „Zwischendurch-Frischekick“ empfiehlt sich ein Thermalwasserspray. Auch Erfrischungstücher eignen sich gut dafür. So steht einem erfolgreichen Abend am Oktoberfest nichts mehr im Weg.

Comments are closed.