„Von Frau zu Frau“, das ist der wichtigste Ansatz von Dr. Svenja Giessler bei ihren weiblichen Patientinnen. Selbstverständlich heißt das nicht, dass es für Männer in der Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie in München kein Angebot gibt. Das ganz bestimmt nicht – aber als Frau kann sich die Fachärztin viel einfacher in die Probleme und Wünsche der Patientin hineinfühlen.

In Deutschland können sich alle Ärzte problemlos „Schönheitschirurg“ nennen. Darum sollten die Patienten genau hinsehen, bei wem man sich zur Behandlung begibt. Eine fachärztliche Ausbildung im Bereich plastische und ästhetische Chirurgie ist deshalb ein entscheidendes Merkmal bei der Wahl des richtigen Arztes.

Über die Ärztin

Bereits im Studium spezialisierte sich die Ärztin Dr. Svenja Giessler auf ihr späteres Fachgebiet. Die Ausbildung begann die plastische Chirurgin an großen Kliniken in Berlin und Ludwigshafen. Später war Dr. Giessler als Oberärztin für die Abteilung plastische Chirurgie verantwortlich. Zu ihren Aufgaben zählte die intensive Behandlung der Brustpatientinnen. Seit 2008 arbeitet sie selbstständig in ihrer eigenen Praxis in München für plastische und ästhetische Chirurgie.

Seit Anfang des Jahres 2018 eröffnete die Fachärztin zudem das Kosmetikinstitut „Beauty by Dr. Giessler“. Die Praxis bietet neben den klassischen Gesichtsbehandlungen, Anti-Aging und HydraFacial®. Diese aus den USA stammende Behandlung dient zur Hauterneuerung mit allen wichtigen Vitaminen, Antioxidantien und milden Säuren. Aber wie funktioniert diese Behandlung eigentlich?

Wer träumt nicht von feinen Poren und einer frischen, glatten Haut? HydraFacial® soll dies möglich machen. Die Gesichtsbehandlung aus den USA ist eine Wunderwaffe für eine strahlende Haut.

Warum HydraFacial®?

Die Haut erneuert sich alle vier Wochen, verhornte Hautzellen werden abgestoßen und können so Poren verstopfen und lassen den Teint blass wirken. Mit dem Alter sammeln sich immer mehr abgestorbene Hautzellen, die wie ein grauer Schleier auf der Haut liegen. Die HydraFacial®-Behandlung entfernt diese, sodass man nach der Behandlung einen komplett neuen Zellsatz auf der Hautoberfläche hat. So kommt eine ganz neue Haut an die Oberfläche.

Die Anwendung kommt aus den USA und findet gerade bei den Hollywoodstars viele Anhänger. Die Hautreinigung wird mit einem HydraFacial®-Apparat durchgeführt, welcher viele spiralförmige Aufsätze für diverse Funktionen hat.

Wie funktioniert die Methode?

Diese Gesichtsbehandlung besteht grundsätzlich aus vier Schritten. Teilweise kann diese Anwendung ein wenig unangenehm sein. Als erster Schritt wird eine Lymphdrainage durchgeführt. Dies fördert den Abtransport von Schadstoffen und erleichtert die Aufnahme der pflegenden Stoffe in der anschließenden Behandlung.

Als nächstes wird ein Serum in die Haut eingeschleust. Die Haut wird dadurch aufgeweicht und die Hornschuppen werden von der Haut gelöst. Zudem werden Unreinheiten aus der Haut gesaugt. Anschließend wird ein Gemisch aus Salicylsäure und Glykolsäure aufgetragen, das löst die Talkeinlagerungen und Verstopfungen der Haut.

Hinterher wird die Haut mithilfe eines Spezialaufsatzes nochmals gepeelt. Das Peeling sorgt dafür, dass die Poren weich werden und hilft dabei Ablagerungen in den Poren zu entfernen. Die Wirkstoffe dringen in die vorgereinigten Talkdrüsen ein und lösen den übrig gebliebenen Talk und Schmutz. Diese Ablagerungen und Verschmutzungen werden anschließend durch ein Vakuum aus den Poren gesaugt.

Im letzten Schritt werden pflegende Substanzen, wie beispielsweise Antioxidantien, Mineralien, Vitamine und Hyaluronsäure, in die Haut geschleust. Diese lassen die Haut prall wirken und verpassen eine strahlende Haut.

Lohnt sich diese Anwendung?

Die HydraFacial®-Behandlung befindet sich preislich gesehen im gehobenen Bereich für Gesichtsbehandlungen. Daher sollte man diese Prozedur nicht regelmäßig durchführen, sondern nur wenn man sich etwas Gutes tun möchte. Das Ergebnis dieser Anwendung kann sich jedoch durchaus sehen lassen. Die Haut wirkt viel zarter, reiner und ebenmäßiger. Nach der Behandlung kann die Haut allerdings ein wenig gerötet sein, diese Rötung verschwindet allerdings nach wenigen Stunden. Es bleibt ein Gefühl, dass die Haut wieder richtig atmen kann, nach ein paar Tagen wird dieser Effekt zudem verstärkt.

Die Effekte einer HydraFacial®-Behandlung

  • abgestorbene Hautschuppen und Talkeinschlüsse werden entfernt
  • porentiefe Reinigung und eine tiefe Hydratisierung
  • Behandlung mit Antioxidantien und Hydration
  • Steigerung der Mikrozirkulation

HydraFacial® ist für jeden Hauttyp, auch für sehr empfindliche Haut, geeignet. Sowohl Männer als auch Frauen können die Vorteile dieser Anwendung genießen.

Im Gespräch mit den Patienten

Dem selbstherrlichen Bild einiger Ärzte setzt Dr. Giessler bewusst das Gespräch entgegen, schließlich steht bei Ihr das Wohl der Patienten an erster Stelle. Wünsche werden genau besprochen und mögliche Ängste und Sorgen werden gezielt genommen. Das berühmte Credo „Wer schön sein will muss leiden“, wird in dieser Praxis nachhaltig überwunden, so wird die Anwendung zum sicheren, unkomplizierten und schonenden Eingriff.

Bewertungen, Kosten und Möglichkeiten für Leasing

Jahrelange Erfahrung sorgt für jahrelange Zufriedenheit der Patienten. Das zeigt sich auch in der Bewertung der Münchner Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie in Zahlen aus. In den führendsten Bewertungsportalen für Ärzte erzielt Dr. Svenja Giessler die Note 1,0.

Schönheitsoperationen sind nicht gerade billig und werden selten von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Die notwendigen Kosten sollten deshalb ein Bestandteil des Gesprächs sein bei der ersten Kontaktaufnahme. Beauty-Leasing ist heutzutage normal und gehört ebenfalls zum Leistungsspektrum der Münchner Praxis.