Dezember 2017 archive

Muttermale entfernen lassen

Muttermale sind meistens harmlose Verfärbungen auf der Haut. Diese treten an so gut wie allen Stellen des Körpers auf und können sehr unterschiedliche Formen und Farben haben. Die meisten dieser Hautveränderungen sind harmlos und stören meistens nur optisch, dennoch gibt es Muttermale, die man besser entfernen lassen sollte, denn manche Muttermale können das Krebsrisiko erhöhen.

Die Muttermale haben etwas mit der genetischen Veranlagung zu tun. Während die einen nur sehr viele Muttermale haben, gibt es Menschen, die über den ganzen Körper verteilt Muttermale haben. Wie bereits erwähnt, sind die meisten dieser Hautveränderungen gutartig und stellen kein Grund zur Sorge dar.

In diesem Artikel verraten wir Dir, worauf Du bei den Muttermalen achten solltest und wie Du Dein Muttermal entfernen lassen kannst.

Warum treten Muttermale auf?

Muttermale Entstehung erkennen entfernen methodenMuttermale bestehen aus den sogenannten Nävuszellen. Diese sind ähnlich aufgebaut wie die Pigmentzellen und rufen daher eine Verfärbung der Haut hervor. Diese Verfärbung ist jedoch nicht gleichmäßig über den Körper verteilt, sondern tritt nur an manchen Stellen auf. Im Laufe des Lebens können Muttermale dazukommen oder sich sogar verändern. Im ganz schlimmen Fall können sich aus den gutartigen Muttermalen, bösartige Tumore entwickeln. Die ersten Anzeichen für das Verändern des Muttermals sind Juckreiz, Blutungen und sehr schnelles und starkes Anwachsen des Muttermals.

Wenn Du bemerkt haben solltest, dass neue und dunkle Muttermale entstehen, dann solltest Du einen Arzt aufsuchen. Dieser sollte sich die Muttermale besser anschauen und entscheiden, ob das gutartige oder bösartige Muttermale sind. Meistens sind dunkle Muttermale auf den Beinen der Frauen ein Anzeichen für bösartige Muttermale.

Sollte ich ein Muttermal entfernen lassen?

Nach einer ausgiebigen Untersuchung wird Ihnen Ihr Arzt deutlich erklären, ob es ein Sinn macht das eine Muttermal zu entfernen oder nicht. Einige Ärzte raten Muttermale entfernen zu lassen, die an Stellen auftreten, an den die Haut mit zu wenig Sonne in Kontakt gerät. Das liegt darin, dass meistens Muttermale in der Kindheit oder im Jugendalter entstehen, wenn man oft der Sonne ausgesetzt wurde, zum Beispiel am Strand. Durch die direkten UV-Strahlen können sich Muttermale entwickeln und meistens sind solche Muttermale gutartig. Allerdings können einige Muttermale, die zum Beispiel auf der Innenseite des Fußes auftreten, bösartig sein. Daher solltest Du wissen, dass wenn Du Muttermale auf den Körperstellen entdeckst, die wenig Kontakt mit der Sonne haben, dass diese Muttermale bösartig sein könnten. Solche Muttermale solltest Du Deinem Arzt zeigen und Dich beraten lassen, ob das gutartige oder bösartige Muttermale sind. Ist das Muttermal bösartig, dann wird Dir Dein Arzt, in der Regel empfehlen, das Muttermal entfernen zu lassen.

Muttermale entfernen lassen: Die zwei Methoden

Es gibt zwei Methoden, wie die Muttermale entfernt werden. Besteht keine medizinische Notwendigkeit das Muttermal entfernen zu lassen und Du möchtest dennoch das Muttermal entfernen, weil dieser Dich zum Beispiel im Gesicht stört, dann wird das Muttermal mithilfe eines Lasers entfernt. Dieser Eingriff kostet Dich meistens 50 bis 60 Euro. Die Krankenkassen übernehmen diesen Eingriff nicht, weil es keine medizinische Notwendigkeit besteht.

Muss das Muttermal entfernt werden, weil sich dahinter ein bösartiger Tumor versteckt, dann verwenden die Ärzte eine Drahtschlinge, Skalpell und eine Pinzette. Der Eingriff wird unter einer örtlichen Betäubung durchgeführt. Nach dem Eingriff sollte man ungefähr 2 Wochen auf Sport verzichten und die behandelnde Stelle schonen und mit einer vom Arzt mitgegebenen Salbe eincremen.