September 2017 archive

Fußpflege – Seid Ihr für Sandalen?

Der Sommer steht vor der Tür und viele von uns freuen sich auf die luftige Kleidung. Außerdem freut man sich, dass man endlich seine Füße atmen lassen kann. Doch dabei muss man beachten, dass die Füße gepflegt aussehen müssen, denn nichts ist schlimmer als ungepflegte Füße in Sandalen. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Deine Füße fit für den Sommer kriegst.

Viele Menschen vernachlässigen die Fußpflege in der kalten Jahreszeit. Das Ergebnis ist unschöne Füße, die man sich nicht traut in Sandalen zu stecken. Die Hornhaut und der abgesplitterte Lack sind der Horror jedes Sandelenträgers. Solche Füße wirken nicht nur ungepflegt, sondern lenken alle Blicke von den schönen neuen Sandalen ab. Aus diesem Grund haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Dir verraten, wie Du Deine Fußpflege schnell und einfach in den Griff bekommst.

1. Das Fußbad

Fuße geflegt, Fußbad, PeelingEin ordentliches Fußbad hat noch keinem geschadet und erst recht nicht, wenn Du Deine Füße auf Vordermann bringen möchtest. Lasse Deine Füße in einem warmen Wasser (ca. 38 Grad) für mindestens 15 Minuten liegen. Das Fußbad weicht die Füße und vor allem die Hornhaut auf und macht auch die Nägel weich. Somit bereitest Du Deine Füße optimal für die nächsten Schritte vor. In das warme Wasser kannst Du auch zum Beispiel Lavendel-Öl oder andere Badezusätze aus dem Drogeriemarkt eingeben.

2. Das richtige Peeling

Nach dem Fußball ist die richtige Zeit für das Peeling gekommen. Nehme für das Peeling ein Bimsstein und fahre mit kreisenden Bewegungen über Deinen Fuß vor. Damit Du dauerhaft die Hornhaut vorbeugen kannst, solltest Du regelmäßig Deine Füße peelen.

3. Die Nägel

Nun ist die Zeit reif, um Ihre Nägel in Form zu bringen. Nehme dazu eine Pediküre Schere oder eine Feile. Das hängt ganz allein davon ab, wie es Ihnen leichter fällt, die Nägel zu schneiden oder zu feilen. Achte darauf, dass Du die Fußnägel nicht zu stark kantig schneidest, da sonst der Fußnagel in den Fuß einwachsen kann. Das ist sehr schmerzhaft. Damit Dir das nicht passiert, solltest Du mit einem Rosenholzstäbchen die kantigen Fußspitzen zurückschieben.

4. Das Finish

Nun hast Du es fast geschafft. Zum Finish kannst Du die Nägel lackieren. Bei Frauen eignen sich so gut wie alle Farben und man kann sich für eine Farbe entscheiden, die man zum Beispiel beim Oberteil trägt. Die Männer können die Füße mit unsichtbarem Pflegenagellack lackieren. Das verleiht den Nägeln einen gewissen Glanz, pflegt die Nägel und lässt sie gut aussehen.

Die richtige Haarpflege im Sommer

Vor allem im Sommer, wenn es heiß wird, ist eine gute Haarpflege unumgänglich. Damit Ihre Haare gesund und stark aussehen musst Du einige Tipps bei der Haarpflege beachten.
Der Sommer zählt für viele von uns als die schönste Jahreszeit des Jahres. Wir können endlich viel Zeit im Freien verbinden und unser Körper schüttelt Glückshormone aus. Doch so schön Du das Sonnenbad empfindest, für Deinen Körper beutetet der lange Sonnenbad Stress. Normalerweise benutzen wir Sonnencremes für unseren Körper, damit wir unsere Haut nicht zu sehr strapazieren. Dabei vergessen wir oft an unsere Haare zu denken. Diese werden den starken UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt und können schnelle kaputtgehen und brüchig werden.

Welche Tipps gibt es für die Haarpflege im Sommer?

Die UV-Strahlen der Sonne und die Hitze belasten das Haar sehr. Daher ist eine optimale Haarpflege im Sommer ein Muss für die Haare. Jeder badet an heißen Sommertagen gerne. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du im chlorhaltigem Wasser oder im Salzwasser des Meeres badest. Beide Wasserarten in Verbindung mit den heißen Temperaturen und der UV-Stahlen strapazieren unsere Haare zusätzlich.

Das Resultat von einem Sonnenbad inklusive dem Baden im Meereswasser – strapazierte und spröde Haare und eine gereizte Kopfhaut. Damit Du Haarschäden vermeiden kannst und Deine Kopfhaut schützen kannst, solltest Du folgendes beachten!

Das Schneiden der Spitzen:

Haarschnitt im Sommer wichtig HautBevor es in den Sommerurlaub geht, solltest Du einen Friseur besuchen, um die Spitzen schneiden zu lassen. Die geschnittenen Haarspitzen sind viel widerstandsfähiger gegen Salzwasser, Chlorwasser, Sonne und heiße Temperaturen. Sind Ihre Haarenden gesund, dann können Sie Ihre Haare besser bändigen. Merke Dir daher, dass ein frischer Haarschnitt eine gute Pflege im Sommer ist.

Die Kopfbedeckung:

Tage eine Kopfbedeckung im Sommer, denn diese verhindert, dass Deine Haare der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Wenn Du blonde Haare hast, besteht außerdem die Gefahr, dass ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut entsteht. Das liegt vor allem daran, dass die blonden Haare hell sind und viel mehr Licht auf die Kopfhaut durchlassen, als dunkel Haare.

Verwende Sonnenschutzspray:

Wenn Du im Sommer viel Zeit im Freien verbringst und vor allem Deine Haare dem Salzwasser oder dem Chlorwasser des Schwimmbads aussetzt, solltest Du Sonnenschutzsprays verwenden. Sprühe das Spray auf Deine Haare, damit diese nicht austrocknen und zu sehr strapaziert werden. Das Spray legt einen unsichtbaren Film auf Deine Haare, welcher die Haare vor den Wettereinflüssen und vor den UV-Strahlen der Sonne schützen wird.

Spüle Deine Haare:

Beachte, dass das Meerwasser und Chlorwasser Deine Haare enorm austrocknen lassen. Deshalb ist es wichtig, dass Du Deine Haare nach jedem Bad mit Süßwasser ausspülst. Abends vor dem Schlafengehen solltest Du Deine Haare mit einem pflegenden Shampoo verwöhnen.